Erfahrungsbericht Schirner Tage 2019


Ein Erfahrungsbericht von mir zu den Schirner Tagen Anfang November 2019.


Quelle: Kurt-Christian Adenau, Schirner Tage 2019


Die Schirner Tage sind nun fast zwei Wochen vorbei und ich bin immer noch am Staunen, was so alles auf der Messe geschah. Drei besondere Highlights stelle ich nun vor:

 

Zuerst möchte ich das Channeling mit musikalischer Begleitung hervorheben. Ich war bisher noch nicht so fokussiert auf die Musik und blendete alles andere aus. Gleichzeitig schien ich aber auch irgendwie weit, weit weg zu sein und doch präsent im Vortragszelt. Die Atmosphäre im Vortragszelt war sehr angenehm: Draußen regnete es, der Regen prasselte auf das Zeltdach und im Zelt war es angenehm warm.

Es war das erste gemeinsame Wirken und weitere werden sicherlich folgen. Ich bin sehr froh darüber, wie es zusammenpasste und dass alles -ohne "Probemöglichkeit"- wunderbar. Alles intuitiv und im Fluss. Toll!

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer und insbesondere an Nicole Lady Selissja'Ana. Dank einer Teilnehmerin wurde dieses Channeling aufgenommen, so dass ich mir es an den Tagen nach der Messe anhören konnte. Es ist einfach wunderschön, mir fehlen die Worte es genauer zu beschreiben. Sobald ich das Channeling im Youtube-Kanal einstellen konnte, werde ich darüber im Blog informieren.

 

Des Weiteren gab es wundervolle Gespräche mit unseren Standnachbarn, anderen Ausstellern und Besuchern, dafür möchte ich allen auf diesem Wege danken. Einige Aussteller kannte ich bereits aus dem letzten Jahr (2018) als Besucher der Messe. So konnte ich viel über mich lernen, tolle Erfahrungen sammeln und auch einige Themen und Muster in mir erkennen. Eine wunderschöne und wertvolle Zeit bzw. Erfahrung für mich. Ich durfte mir bewusstwerden, wie ich als Wegbegleiter wirken darf und möchte. Ein Teil davon beinhaltete Ideen für die zukünftige Planung von Messen und für weitere Aktivitäten (Veranstaltungen, Seminare, etc.). 

 

Ich freue mich sehr darüber, dass wir so viele Menschen beschenken durften und ebenso reichlich beschenkt worden sind. Ein wunderschönes Erlebnis, dies erfahren zu können. Dabei lernte ich zunächst, selbst eine große Angst zu überwinden, als ich mit einem Körbchen voll mit CDs, Büchern und Meditationen auf der Messe die Inhalte als Geschenke an Menschen geben wollte und später dann auch konnte. Für mich zu diesem Zeitpunkt ein großer und ganz wunderbarer Schritt, mit dem Körbchen loszugehen und auf Menschen zuzugehen.

 

Kurz gesagt: Es waren wunderschöne Tage. Für mich war es ein intensiver und wunderschöner Anfang und weitere Messe werden mit Sicherheit in 2020 folgen. Die ersten Ideen sind auch schon vorhanden und wenn möglich werde ich im Herbst 2020 wieder auf den Schirner Tagen als Aussteller präsent sein.

 

Autor: Kurt-Christian Adenau