Japan: Wasserstoff als Energielieferant?


In diesem Artikel wird das Ziel Japans beschrieben, eine emissionsfreie Mobilität mit Hilfe der Brennstoffzellentechnologie zu erreichen.


Quelle: www.pixabay.com


In diesem Artikel wird das Ziel Japans beschrieben, eine emissionsfreie Mobilität zu erreichen. Hierzu wird auf die Technologie der Brennstoffzelle mit Wasserstoff gesetzt. Die Autofirma Toyota produziert nach Angaben des Artikels aktuell ca. 3.000 Autos pro Jahr mit der Brennstoffzellen-technologie als Stromlieferant. Die Vorteile sind eine Reichweite von 500 km (mit der nächsten Generation der Brennstoffzelle könnte diese auf 1000 km steigen) eine kurze Aufladezeit und Wasser als „Abfallprodukt“. Das die Technologie auch im öffentlichen Nahverkehr und im industriellen Bereich funktionieren kann, zeigt eine Pilotanlage namens Hama Wings im Hafen von Yokohama.

Die japanische Regierung möchte ebenfalls ein Zeichen setzen und plant mit emissionsfreien Bussen (mit Brennstoffzellen) die Menschen im ÖPNV im Rahmen der olympischen Spiele zu befördern.

Quelle:

Autor: Kurt-Christian Adenau