Film: Der Film Deines Lebens

Der Blogartikel rezensiert den Film "Der Film Deines Lebens".


Quelle: www.pixabay.com


Inhalt des Films:

 

"Wie von Geisterhand wird Blank aus seinem bisherigen Alltag gerissen. Als er später im Krankenhaus aus seinem Koma erwacht, muss er feststellen, dass ihm seine Erinnerung abhandengekommen ist. Ohne zu wissen, wer er ist, ohne Vergangenheit und somit ohne das Gefühl einer Identität macht er sich auf die Suche nach sich selbst.
Stationsschwester Maria, die seit Jahren alleine, ohne Mann ihren Sohn Gaspar aufzieht, wird unfreiwillig zu Blanks Helferin bei der Flucht aus dem Krankenhaus. Auf Blanks abenteuerlicher Suche nach sich selbst wird sie zu seiner Komplizin und begegnet dabei den sieben grundlegenden Spielregeln des Lebens."

(Zitat von der Homepage "Der Film Deines Lebens")

 

Der Film "Der Film Deines Lebens" visualisiert auf eindrucksvolle Art und Weise die Spielregeln des Lebens. Anhand der Ereignisse im Film werden uns diese dem Zuschauer erläutert:

  • Warum begegnen wir bestimmten Personen im Leben, warum ziehen uns diese an?
  • Wie wirken unsere Gedanken auf unsere Realität?
  • Was bedeuten Krankheiten wirklich? Was wollen uns diese sagen?
  • Warum brauchen wir bestimmte Erfahrungen?

Damit möchte der Film aus meiner Sicht zur Selbstreflektion anregen. Ich persönlich finde das folgende Zitat von der Homepage des Films sehr zutreffend: "Den Schlüssel zu Glück, Erfolg und Lebensqualität hält jeder Mensch selbst in der Hand. Er muss sich dessen nur bewusst werden."

 

Den Schritt der Bewusstwerdung der eigenen Handlungen und der aktuellen Lebenssituation muss jeder selbst gehen.

 

Meiner Empfindung nach ist der Film sehr gelungen und absolut empfehlenswert. Die Geschichten und der Werdegang der Charaktere werden glaubhaft und spannend erzählt. Im Laufe der Handlung können besondere Momente entstehen, insbesondere wenn man sich selbst im Film wiederfindet. Die innere Stimme des Hauptdarstellers trägt im besonderen Maße zur tollen Atmosphäre bei: Sie führt dem Zuschauer die Prinzipien von Innen und Außen, der Resonanz, der Spiegelung, des Rhythmus, der Ursache und Wirkung, der Polarität und der Einheit vor Augen und ermöglicht die eigene Reflektion.

 

Quellen:

Autor: Kurt-Christian Adenau


Hier habe ich einen Trailer von Youtube verlinkt: