Frauenrechte in Tunesien gestärkt


In Tunesien wurde ein Gesetz zum Schutz von Frauen vor Gewalt verabschiedet. Das Gesetz soll 2018 in Kraft treten.


Quelle: www.pixabay.com


In Tunesien wurde ein Gesetz zum Schutz von Frauen vor Gewalt verabschiedet. Das Gesetz soll 2018 in Kraft treten.

 

In diesem Gesetz werden die Themen häusliche Gewalt, Vergewaltigungen in der Ehe, Lohndiskriminierung und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz bzw. in der Öffentlichkeit unter Strafe gestellt. Die "Wiedergutmachungshochzeit" wurde ebenfalls abgeschafft. Sie versprach Vergewaltigern eine Straffreiheit, sofern diese ihre Opfer nach der Tat heiraten.

 

Dieses Gesetz hat nach dem Artikel der Süddeutschen Zeitung eine besondere Signalwirkung, denn in Jordanien schloss das Parlament Gesetzeslücken zu den Themen „Ehrenmord“ und "schwerer Zorn". Ebenso ist in Jordanien geplant, die Wiedergutmachungsehe zu verbieten.

 

Quellen:

Autor: Kurt-Christian Adenau