Landesregierung in Schleswig-Holstein plant Pilotprojekt zum Grundeinkommen


Nach der Landtagswahl wurde eine neue Regierung gebildet. Die Koalition aus CDU, Grünen und FDP erarbeitet unter der Federführung des Sozialministeriums ein Pilotprojekt zum Grundeinkommen.


Quelle: www.pixabay.com


Nach der Landtagswahl wurde eine neue Regierung gebildet. Die Koalition aus CDU, Grünen und FDP erarbeitet unter der Federführung des Sozialministeriums ein Pilotprojekt zum Grundeinkommen. „Mein Grundeinkommen“ fragte beim stellvertretenden Ministerpräsidenten Robert Habeck nach.


Der Grund für das Pilotprojekt sei die Beobachtung, dass Menschen in der heutigen Erwerbswirtschaft immer häufiger Brüche erleben, die Lebens- und Arbeitswelt wird fragiler. Hier bedarf es neuer Absicherungskonzepte.

 

Ein Zukunftslabor soll unter der Federführung des Sozialministeriums solche Modelle entwickeln, wobei auch andere Modelle als das Grundeinkommen angedacht werden sollen. Auf Bundesebene müssten wahrscheinlich noch die Voraussetzungen bzw. Rahmenbedingungen geschaffen werden, um Pilotprojekte in diesem Themengebiet umsetzen zu können.

 

Aus seiner persönlichen Sicht kann ein Grundeinkommen helfen, „das Beste aus den Menschen herauszukitzeln, ihre Kreativität, den Mut, die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.“ Das Grundeinkommen „schafft Vertrauen, so dass keiner aus finanziellen Gründen Angst haben muss, aus der Gesellschaft quasi rauszufliegen.“ (Zitate von Herrn Robert Habeck auf der Webseite von „Mein Grundeinkommen“)

 

Vielen Dank an das Team von newslichter.de für den tollen Fund!

 

Zum Thema Grundeinkommen habe ich bereits die folgenden Artikel veröffentlicht:

 Quellen:

Autor: Kurt-Christian Adenau