Der Zoo von Buenos Aires entlässt seine Tiere und wird in einen Ökopark umgebaut

Nachdem es in dem 140 Jahre alten Zoo von Buenos Aires mehrmals bereits Probleme mit der Tierhaltung (insb. mit einem Eisbären) gab, hat der amtierende Bürgermeister beschlossen, alle Tiere zu entlassen und den Zoo in einen Ökopark zu verwandeln. Von den rund 1.500 oder 2.500 Tieren (hierzu gibt es widersprüchliche Angaben in den genannten Quellen, mehrheitlich werden 2.500 Tiere genannt) können 50 Tiere aus verschiedenen Gründen nicht entlassen werden. Diese sollen auf dem Gebiet verbleiben.

 

Quellen:

Autor: Kurt-Christian Adenau


Hier ein Video von News Beat Social: