Äthiopien – Abgeholzte Steppen verwandeln sich in grüne Wälder

Um die Stadt Sodo im Süden Äthiopiens wurde durch die Arbeit von Tony Rinaudo, einem australischen Agrarexperten, innerhalb von 10 Jahren die Steppe in der Umgebung in eine blühende und grünende Landschaft verwandelt.
Durch die Überbeanspruchung des Bodens (Rodung, Übergrasung) konnten dort keine Lebensmittel mehr angebaut werden. Der Agrarexperte nutzte seine Erkenntnisse bei der Aufforstung im westafrikanischen Staat Niger und konnte somit die Lebensgrundlage der Bevölkerung zurück gewinnen.

Mittlerweile haben sich wohl über 5.000 Mitglieder der Initiative angeschlossen.

Quelle: www.gute-nachrichten.com.de, Artikel vom 23.05.2016

 

Quelle: www.tagesanzeiger.ch

 

Quelle: blog.worldvision.de

 

Autor: Kurt-Christian Adenau