Bolivien schützt Mutter Erde mit einem Gesetz

Ich habe hier (www.bewust-vegan-froh.de, Artikel vom 09. Mai 2016) einen Artikel gefunden, dass Bolivien ein „Gesetz von Mutter Erde“ verabschiedet hat. Dem Artikel nach wird dem Planet Erde als lebendes System Rechte eingeräumt.  In diesem Artikel wird weiter erwähnt, dass Boliviens Regierung kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe mit 40 Millionen Dollar fördern will, um bis 2020 im Lebensmittelsektor autark werden zu können.

Ich sehe dieses Gesetz und die Herangehensweise Boliviens als Zeichen der neuen Zeit. Zudem schließe ich mich an, dass hier „Geschichte geschrieben wird“. Auch wenn ich persönlich nicht den weltweiten Überblick über die gesetzlichen Rechte von Mutter Natur in den einzelnen Staaten habe, so sehe ich es mindestens als große Tat hin zu einer friedvollen, bewussten und naturverbundenen Menschheit.

Und ich komme natürlich gerne der Aufforderung des Autors nach, diese Information zu verbreiten.

Hier auch eine der Originalquellen.

Autor: Kurt-Christian Adenau