Erster Erfahrungsbericht eines Prana-Anwenders

Anfang des Jahres wurde ich auf die Prana-Anwendung aufmerksam. Ich kaufte mir hierzu das Grundlagenbuch, studierte den Inhalt des Buches und übte mich in der Sensibilisierung der Hände. Im Laufe des Jahres nahm ich zusätzlich an einem Grund- und Fortgeschrittenen-Kurs teil, um meine Kenntnisse zu vertiefen. Ein schöne Übung sind zudem monatliche Übungsabende mit verschiedenen Behandlungen, je nachdem, was gerade ansteht und je nach Teilnehmer.

 

Bereits nach dem Grundkurs fing ich an, die Inhalte anzuwenden und konnte damit sehr tolle Erfolge erzielen. Ich behandelte verbrannte Finger, Cholesterin-Spiegel-Reduktion, Knieprobleme mehrerer Personen und unterstütze sogar die Regeneration eines Knies nach der Operation eines gerissenen Kreuzbandes. Zudem übte mich in der Fernbehandlung.

 

Das Fazit nach einem halben Jahr der Anwendung:

Prana kann wirklich jeder erlernen, es ist eine wundervolle Methode zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Körpers, auch über große Entfernungen hinweg! Und all dies ohne Nebenwirkungen, die herkömmliche Medikamente verursachen.

 

Autor: Kurt-Christian Adenau